Auf DeineTierwelt dreht sich der ganze Monat Oktober rund um das Thema Tierschutz. Mehr erfahren

Brut- und Setzzeit: Ideen, um den Hund auszulasten

Am 1. April startet wieder die Brut- und Setzzeit. Für Hunde heißt das bis zum 15. Juli in vielen Gebieten Leinenpflicht, damit die Wildtiere, die im Frühjahr ihren Nachwuchs bekommen, nicht gestört werden. Nun müssen wir als Herrchen oder Frauchen natürlich dafür sorgen, dass unsere Fellnasen auch ausgelastet sind, wenn sie nicht über Wiesen und durch Wälder rennen können. Wir haben ein paar Ideen gesammelt.

Mann und Hund spazieren im Wald

Sportlich, sportlich

Um Euren Hund auch während der Leinenpflicht auszulasten, liegt es beispielsweise nahe, mit ihm zu joggen oder am Fahrrad zu fahren. Doch nicht jeder Mensch – und vor allem auch nicht jeder Hund – ist dafür geeignet. Allerdings gibt es zahlreiche Hundesportarten wie beispielsweise Agility, Obedience oder Dog Dancing, unter denen Ihr vielleicht etwas passendes für Euch und Eure Fellnase findet.

Beschäftigung im Garten

Wenn Ihr einen Garten habt, eröffnen sich Euch natürlich noch weitaus mehr Möglichkeiten, um Euren Hund zu beschäftigen: Hier könnt Ihr beispielsweise einen Hindernisparcours aus Slalomstangen, Tunneln und Brettern kreieren oder in einer Ecke – die Ihr nicht penibel pflegt – Leckerchen vergraben, die der Hund wieder ausbuddeln kann. Auch spezielle Leckereien wie Knochen, an denen die Hunde länger zu knabbern haben, kann man draußen verfüttern. Aber Achtung: Bitte auf gar keinen Fall gekochte Knochen verfüttern, da diese splittern und Euren Hund verletzten können.

Tricks beibringen

Körperliche Auslastung ist für Hunde natürlich sehr wichtig. Doch auch mental könnt Ihr Eure Lieblinge fördern und ihm beispielsweise ein paar Tricks beibringen. Hunde, die das Grundgehorsam beherrschen, können in der Regel bereits Sitz, Platz und Pfötchen. Aber es gibt natürlich noch viele weitere Tricks, die Ihr mit Eurem Liebling üben könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Rolle, Männchen machen oder Ihr bringt dem Hund bei, beispielsweise auf Kommando den Lichtschalter zu betätigen? Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und Ihr könnt Euen Liebling mental fördern.

Hund hebt Pfote

Natürlich freut sich jeder Hund auch über eine leckere Belohnung. Es müssen aber nicht immer Leckerchen sein: Für Abwechslung sorgen beispielsweise Pasten, wie etwa Tubidog, die nicht nur lecker sind, sondern oft auch gesunde Zusätze enthalten. Geschmacklich sind sie etwas Besonderes für den Hund und können – natürlich dosiert – als besonderes Leckerei dienen. Dabei kann nicht nur direkt aus der Tube geschlabbert werden. Im Tierbedarf gibt es beispielsweise spezielle Bälle oder Knochen, die Ihr mit Leckerchen oder der Paste füllen könnt. Um an die Leckerei zu kommen, hat der Hund also einiges zu tun.

Wichtig
Bitte denkt daran, dass jeder Hund individuell ist und die Beschäftigung dementsprechend angepasst werden muss. Ein Junghund hat beispielsweise mehr Energie als eine alte oder sogar kranke Fellnase. Ihr könnt ihn dementsprechend mehr mehr fördern.

Übrigens: Wer sich in geschützten Gebieten nicht an die Leinenpflicht hält, der gefährdet nicht nur Wildtiere, sondern ihm drohen außerdem Bußgelder.

Hanna | DeineTierwelt

Contentmanagement & PR

Redakteurin bei DeineTierwelt, Social Media Managerin und Hundemama.

28 Kommentare
  1. Mein 10 Wochen altes Eurasier Mädchen würde sich sicherlich über diese besondere Belohnung sehr freuen 😍 Da klappt sitz & platz bestimmt gleich viel besser 😂

  2. ich möchte Tubidog von HansePet sehr gerne testen. Mein Hund Lucky und ich würden uns sehr freuen. Vielen Dank für die tolle Verlosung.

  3. Hallo,

    ein sehr interessanter Artikel, ich finde, man kann die Herrchen und Frauchen gar nicht oft genug auf die Brut- und Setzzeit hinweisen.
    Leider sehe ich immer mal wieder welche, die sich leider nicht dran halten.

    Liebe Grüße
    Sandy 🙂

  4. Oh jaaaaa!Unser Wildfang Mafy,10 Monate alter Malteser,ein Energiebündel und neugierig bis dort hinaus,hätte sicherlich einen Riesenspaß damit!

  5. Tolle Idee mit dem Hindernisparcour im Garten, ich habe bisher die Leckerlies immer versteckt und mein Hund Paula musste sie dann suchen. Sie ist ein dt. Schäferhund und will immer Arbeiten und fleißig sein!

  6. Schöner Artikel, würde mich über den Gewinn freuen. Ich und meine Französische Bulldogge versuchen gerade den Trick “Totstellen”. Klappt nur noch nicht so…

  7. unser hund ist aus dem tierschutz und hat nur 3 beinchen, langes gassi gehen ist da leider nicht drin aber damit könnte ich lucky super auslasten und wir hätten eine menge spass

  8. Hallo sehr schöner Gewinn!
    Wir haben einen Parson Jack Russell Terrier der kleine Kerl ist kaum kaputt zu kriegen.
    Super Beitrag hab ihn mit Begeisterung gelesen.
    Viele liebe Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.