Großspitz – Lebendiger Familienhund

Über den Großspitz


schwarzer Großspitz für Rasseportrait

FCI-Gruppe 5: Spitze und Hunde vom Urtyp

Sektion 4: Europäische Spitze

Größe: 46 cm ± 4 cm

Farben: Schwarz, braun, weiß, orange, graugewolkt, andersfarbig.

Haltungsempfehlung: Da der Großspitz einen ausgeprägten Beschützerinstinkt hat, blüht er in seiner Aufgabe als Wachhund voll auf und sollte bestenfalls in einem Haus mit Garten gehalten werden. Wird er sowohl geistig als auch körperlich gefördert – bspw. in Form von Hundesport oder Denkspielen – wird der Großspitz in der Regel jedoch auch in einer entsprechend großen Wohnung glücklich. Am liebsten steht er im Mittelpunkt und möchte regelmäßig beschäftigt werden. Er eignet sich deshalb hervorragend für Familien mit Kindern.

Tiermarkt: Großspitz Kleinanzeigen

 

Während die kleinen und mittelgroßen Varietäten des Deutschen Spitzes (Zwergspitz, Kleinspitz und Mittelspitz, Wolfsspitz) im Mittelalter eher beim einfachen Volk anzutreffen waren, kämpfte sich der Großspitz mit seiner beeindruckenden und eleganten Gestalt bis in die Häuser vornehmer und gutbürgerlicher Bevölkerungsschichten vor. Der weiße Großspitz erfreute sich sogar unter Vertretern des englischen Adels großer Beliebtheit. Auch in Amerika konnte sich der „German Spitz“ einen Namen machen und wurde hauptsächlich von deutschen Einwanderern gehalten. Im Zuge des negativen Ansehens Deutschlands ab dem 1. Weltkrieg benannte man den Großspitz in „American Eskimo“ um.

Der schwarze Großspitz kam früher hingegen eher auf den Weinbergen Baden Württembergs zum Einsatz. Sein vorzüglicher Wachinstinkt war Winzern eine große Hilfe, sowohl tierische als auch menschliche Traubendiebe von den wertvollen Rebstöcken fernzuhalten.

Laut der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. gelten Großspitze heutzutage als gefährdet. Um die unternehmungslustige und fröhliche Hunderasse zu erhalten, gibt es Initiativen, weiße und schwarze Großspitze miteinander zu verpaaren und Mittelspitze sowie Wolfsspitze einzukreuzen.

Fitnessansprüche

Großspitze brauchen viel Bewegung und Auslauf. Ausgiebige Spaziergänge und Lauf- sowie Tobespiele sollten deshalb immer auf der Tagesordnung stehen. Darüber hinaus können Hundesportarten wie Agility, Obedience oder Fährtenarbeit zusätzliche Abwechslung ins Hundeleben bringen und die aktive Fellnase optimal auslasten.

Rassespezifische Charakterzüge

Großspitze sind von Natur aus sehr anhänglich und möchten ihre Familie am liebsten überallhin begleiten. Alleine zu Hause zu bleiben passt ihnen gar nicht und kann dazu führen, dass die Hunde ihre Trauer intensiv ausleben. Grundsätzlich gilt: Je mehr Aufmerksamkeit und Zuneigung ein Großspitz bekommt, desto wohler fühlt er sich. Gerne wird er deshalb in Familien gehalten, da er auch mit Kindern sehr gut klarkommt. Natürlich braucht aber jeder Vierbeiner – sei er noch so gesellig – auch mal seine Ruhe. Es ist wichtig, dass diese beim Großspitz meist eher selten vorkommenden Phasen von allen Familienmitgliedern respektiert werden. Dank ihres sanften und liebevollen Charakters eignen sich viele Vertreter dieser Hunderasse auch zum Therapiehund.

Obwohl man es auf den ersten Blick nicht unbedingt vermuten mag, sind Großspitze zudem äußerst robust und wetterresistent. Aufgrund ihres ausgeprägten Beschützerinstinkts gelten sie daher auch als ideale Wachhunde für Haus und Hof. Ohne entsprechende Erziehung, kann der Vierbeiner jedoch zu einem starken Kläffer werden. Durch artgerechte Auslastung, gute Sozialisierung sowie konsequente aber liebevolle Erziehung lässt sich jedoch erwünschtes Verhalten – also das „nicht Kläffen“ – fördern.

Haltungsempfehlung

Bekommen Großspitze genügend Aufmerksamkeit und fühlen sich gut in das Familienleben integriert. Da sie darüber hinaus so gut wie keinen Jagdtrieb besitzen, sind sie in der Regel verhältnismäßig einfach zu erziehen und meist auch für Anfänger zu empfehlen. Wichtig ist es jedoch, sich vorher umfassend über die Rasse und ihre Ansprüche zu informieren.

Wie alle anderen Spitze sucht auch der Großspitz gerne den Kontakt zu Kindern und liebt es, mit ihnen zu spielen und sie zu beschützen. Er passt daher gut in eine quirlige Kleinfamilie, in der immer etwas los ist und es viel zu entdecken gibt.

Damit der Großspitz seiner Lieblingsbeschäftigung als Wachhund nachkommen kann, wäre die Haltung in einem Haus mit Hof und Garten ideal. Wenn der Vierbeiner regelmäßig bewegt und geistig gefordert wird, kann auch über die Haltung in einer entsprechend großen Stadtwohnung nachgedacht werden, sofern genügend Auslaufmöglichkeiten in in der Nähe sind.

Lesen Sie weiter:

 

DeineTierwelt
DeineTierwelt

Redaktion

Dein Tier in besten Händen: Wir geben Dir Informationen und Tipps zu Deinem Liebling.

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.