Hundefutter Lexikon

Was sind eigentlich tierische Nebenerzeugnisse, was bedeutet das Wort „Antioxidantien“ und welche Nährstoffe sind in einer Banane enthalten?

Im Hundefutter Lexikon von DeineTierwelt.de finden Sie hunderte Begriffe aus den Bereichen Lebens- und Futtermittel inklusive Beschreibungen. So erklären wir Ihnen auf den nachfolgenden Seiten, was es beispielsweise mit K3-Material auf sich hat, was Experten zum Thema Getreide im Hundefutter sagen und welches Obst bzw. welche Gemüsesorten und Heilpflanzen ergänzend, unter anderem bei der Rohfütterung, auf dem Speiseplan des Vierbeiners landen können.

AJAX progress indicator
Suche: (Suche leeren)
  • ä

  • Äpfel
    Äpfel haben einen hohen Wasser-, Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Zudem soll der regelmäßige Verzehr diversen Krankheiten wie Krebs, Asthma oder(...)
  • ö

  • Öle
    Fette sind chemische Verbindungen, die aus verschieden langen Fettsäuren bestehen, die gesättigt, einfach ungesättigt oder mehrfach ungesättigt(...)
  • a

  • Agar-Agar (E 406)
    Agar-Agar (teils als japanische Gelatine bekannt) ist ein Mehrfachzucker (Polysaccharid), der aus den Zellwänden verschiedener Algen gewonnen(...)
  • Albumin
    Albumin ist ein Protein, das sowohl pflanzlicher als auch tierischer Herkunft sein kann. Es wird in der Leber gebildet und zusammen mit den(...)
  • Alfalfa
    Alfalfa ist bei uns besser bekannt als Luzerne oder auch Schneckenklee/Ewiger Klee. Es handelt sich dabei um eine immergrüne Pflanze aus der(...)
  • Algen
    Algen, insbesondere der Seetang, gelten als sehr Mineralstoff- und Vitaminreich. Zudem enthalten sie Kohlenhydrate und Proteine und weisen nur(...)
  • Algenkalk
    Aus den Ablagerungen der Rotalgen entsteht Algenkalk. Dieser ist besonders reich an Calciumcarbonat, Magnesium und weist eine Vielzahl von(...)
  • Alginsäure (E 400)
    Alginsäure gehört zu den Kohlenhydraten und findet sich in den Zellwänden von Braunalgen. Wegen der gelbildenden Wirkung ist Alginsäure als(...)
  • Alleinfuttermittel
    Als Alleinfutter oder Alleinfuttermittel werden die Futtermittel bezeichnet, die den Tagesbedarf des Heimtieres bezüglich der enthaltenen(...)
  • Aloe vera
    Die Aloe vera ist auch uns Menschen als Heilpflanze bekannt und wird innerlich und äußerlich bei den verschiedensten Problemen angewandt.Auch(...)
  • Althaea officinalis
    Echter Eibisch oder Eibischwurzel, auch Althaea officinalis oder Klettenwurzel (Arctium lappa) genannt, gehört zu den Malvengewächsen und wird(...)
  • Amarant
    Obwohl die Samen des Amarants wie Getreide aussehen, zählt die Pflanze zu den Fuchsschwanzgewächsen statt zu den Süßgräsern. Da Amarant(...)
  • Amaranth (E 123)
    Amaranth (nicht zu verwechseln mit Amarant) ist ein roter Azofarbstoff. Als synthetisch (künstlich) hergestellter Lebensmittelzusatzstoff ist er(...)
  • Aminosäuren
    Aminosäuren sind organische Verbindungen, die unter anderem auch Bausteine für die Proteine (Eiweiße) bilden. Diese werden eigentlich(...)
  • Aminosäuren Hydrat
    Bei den Inhaltsstoffen finden sich auch manches Mal so unverständliche Zusammenreihungen wie „Aminosäuren-Zinkchelat, Hydrat“.Chelat bedeutet(...)
  • Analyse
    Jedes Futtermittel wird analysiert und entsprechend deklariert. Die Ergebnisse der Analyse finden Sie auf den Etiketten unter dem Punkt(...)
  • Ananas
    Die Ananas zählt zu den Bromeliengewächsen und stammt ursprünglich aus Amerika. Sie ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen, denen(...)
  • Anchovis
    Anchovis ist ein anderer Begriff für die gesalzene und zubereitete „Sardelle“. So werden die Fische zunächst bis zu zwei Jahre in Salz eingelegt(...)
  • Andensalz
    Das Andensalz ist ein Steinsalz und wird in circa 3000 Metern Höhe im Sacred Valley (Südamerika) gewonnen.Die dortigen Quellen lösen das Salz(...)
  • Anis
    Anis gehört zur Familie der Doldenblütler und ist die Heilpflanze des Jahres 2014. Ursprünglich ist die Pflanze im östlichen Mittelmeerraum(...)
  • Anorganische Stoffe
    Bei einigen Futtermitteln werden die anorganischen Stoffe in Prozenten angegeben – hierbei handelt es sich jedoch eigentlich nur um die(...)
  • Anthocyane (E 163)
    Für rote, violette oder blaue Färbungen bei Pflanzen, Blüten und Früchten sind Anthocyane verantwortlich – wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe.(...)
  • Antioxidantien
    Antioxidantien (Einzahl Antioxidans) sind chemische Verbindungen, die Reaktionen mit der Luft (Oxidation) verhindern. Sie fungieren also als(...)
  • Apfelfaser
    Apfelfaser ist ein Ballaststoff, der aus entsafteten und getrockneten Äpfeln (die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind) gewonnen(...)
  • Apfelkerne
    Öfter liest man, dass die Apfelkerne für Hunde giftig/schädlich seien und deshalb entfernt werden müssten. Tatsächlich enthalten sie einen(...)
  • Aprikosen
    Aprikosen zählen ebenso wie Äpfel zu der Familie der Rosengewächse und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Wie bei allen(...)
  • Arachidonsäure
    Bei der Arachidonsäure handelt es sich um eine ungesättigte Fettsäure, die sich hauptsächlich in tierischen Fetten findet. Zusätzlich kann sie(...)
  • Arctium lappa
    Echter Eibisch oder Eibischwurzel, auch Althea officinalis oder Klettenwurzel (Arctium lappa) genannt, gehört zu den Malvengewächsen und wird(...)
  • Aroma / Aromastoffe
    Das Wort „Aroma“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Gewürz“ oder „Duft“. Allgemein wird damit der Geruch oder der Geschmack(...)
  • Artischocke
    Die Artischocke wurde 2003 zur Arneipflanze des Jahres gekürt und gehört zu der Familie der Korbblütler. Sie gilt als appetitanregend,(...)
  • Asche
    Die Asche (Rohasche) stellt den anorganischen Teil des Futters – also Mengen- und Spurenelemente – dar. Sie wird in der Futtermittelanalytik(...)
  • Ascorbinsäure
    Ascorbinsäure und alle Stoffe, die vom Körper zu Ascorbinsäure umgewandelt werden können (bspw. Dhydroascorbinsäure (DHA)), werden auch unter(...)
  • Aspergillus
    Aspergillus sind Schimmelpilze zu denen rund 200 Arten gehören. Die meisten Arten sind für Mensch und Tier unproblematisch, trotzdem können auch(...)
  • Austernschale
    Austernschalen bestehen – wie alle Muschelschalen – hauptsächlich aus Calciumcarbonat (Kalziumkarbonat). Deshalb finden sie sich auf manchen(...)
  • Avocado
    Grundsätzlich enthalten Avocados viele Vitamine (insbesondere Vitamine B) Mineralien und essentielle Fettsäuren – sie sind also sehr(...)
  • Azofarbstoffe
    Farbstoffe werden als Lebensmittelzusatzstoffe eingesetzt, um Lebens- oder Futtermittel optisch attraktiver zu machen. Man unterscheidet(...)
  • Azorubin (E 122)
    Bei Azorubin (E 122) handelt es sich um einen roten, synthetisch hergestellten Farbstoff, der als Lebensmittelfarbe zugelassen ist und zur(...)
  • b

  • Bäckereierzeugnisse
    Hierbei kann es sich um Brot, Kuchen, Nudeln oder um alle entstehenden Nebenerzeugnisse der Backwarenproduktion handeln (Teigreste etc.). Um(...)
  • Bärlauch
    Bärlauch gilt nicht nur in der Humanernährung als Heilpflanze, er soll auch bei Hunden Parasiten vertreiben, antibiotisch und krebshemmend(...)
  • Ballaststoffe
    Unter dem Begriff Ballaststoffe werden Stoffe zusammengefasst, die für den Körper größtenteils unverdaulich sind und somit einfach ausgeschieden(...)
  • Bananen
    Bananen gelten als Energielieferanten (Brennwert circa. 90 kcal) und weisen einen hohen Gehalt an Kalium auf. Daneben enthalten sie wertvolle(...)
  • Barf
    Barf ist eine Fütterungsmethode, die sich an den Fressgewohnheiten des Wolfes orientieren soll, weshalb hauptsächlich (aber nicht(...)
  • Basilikum
    Basilikum ist eine Gewürzpflanze, die hauptsächlich aus ätherischem Öl besteht. Es gilt als verdauungsfördernd und soll die Nieren anregen sowie(...)
  • Beeren
    Unter dem Begriff „Beere“ bzw. "Beeren" versteht man in der Botanik alle Schließfrüchte, die aus einem Fruchtknoten hervorgegangen sind. So(...)
  • Beta-Carotin
    Beta-Carotin (häufig nur Carotin genannt) ist das bekannteste von circa 600 gelisteten Carotinen, die zu den Carotinoiden (Naturfarbstoffen)(...)
  • BHA (E 320)
    Bei Butylhydroxyanisol (BHA – E 320) handelt es sich um ein künstlich hergestelltes Antioxidations- und Konservierungsmittel. Es verhindert das(...)
  • BHT (E 321)
    Butylhydroxytoluol (BHT – E321) ist ein künstlich hergestelltes Antioxidations- und Konservierungsmittel. Es verhindert das ranzig werden von(...)
  • Bierhefe
    Während die Bierhefe (auch Backhefe genannt), die zu den Hefen (einzelligen Pilzen) gehört, früher durch den entstandenen Bodensatz beim(...)
  • Bindemittel
    Bindemittel sollen, ähnlich wie Verdickungs- und Geliermittel, die Konsistenz von Speisen beeinflussen. So sorgen Bindemittel dafür, dass feine(...)
  • Biotin
    Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin (B7 oder auch Vitamin H) aus dem Vitamin B-Komplex. Es spielt eine wichtige Rolle im Kohlenhydrat-, Fett-(...)
  • Birnen
    Birnen gehören zur Familie der Rosengewächse und sind reich an wasserlöslichen Vitaminen, Mineralien sowie Spurenelementen. Bei Fütterung(...)
  • Bisonfleisch
    Bisonfleisch ist im Gegensatz zu Rind- oder Schweinefleisch magerer und weist mehr Vitamine, Mineralien sowie einen höheren Protein-Gehalt(...)
  • Blättermagen
    Der Blättermagen ist der vorletzte der vier Vormägen bei Wiederkäuern. Ebenso wie der Pansen hat er einen höheren Vitamin- und niedrigeren(...)
  • Blütenpollen
    Blütenpollen gelten auch in der Humanernährung als natürliches Nahrungsergänzungsmittel und als Naturheilmittel für mehr Vitalität und(...)
  • Blasentang
    Blasentang ist eine Braunalge, die unter anderem als Heilmittel verwendet wird. Unter anderen nutzt man Blasentang bei(...)
  • Blumenkohl
    Blumenkohl ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und weist einen hohen Wassergehalt (91,7g pro 100g) auf. Zudem können die enthaltenen(...)
  • Blut
    Blut (hier beispielsweise Rinderblut) hat einen hohen Eisengehalt und liefert viele Vitamine (vor allem Vitamin B) Mineralstoffe, Spurenelemente(...)
  • Blutmehl
    Blutmehl ist ein Erzeugnis, das aus dem getrockneten Blut geschlachteter Tiere gewonnen wird und zu den Tiermehlen zählt. Seit 2001 (aufgrund(...)
  • Bockshornklee
    Der als Heilpflanze bekannte Bockshornklee wird hauptsächlich in Marokko und Indien angebaut und gehört zu der Familie der Hülsenfrüchtler. Vor(...)
  • Bohnen
    Eigentlich umfasst der Begriff „Bohnen“ diverse Pflanzen aus der Familie der Hülsenfrüchtler sowie die entsprechenden Samen oder Hülsen dieser(...)
  • Borretsch
    Borretsch, welches oft als Gurken- oder Kukumerkraut bezeichnet wird, ist eine Gewürz- und Heilpflanze, die ursprünglich im Mittelraum(...)
  • Brühe
    Beim Kochen von Gemüse, Knochen, Fleisch oder Fisch gehen zum Teil die Aromen, Mineralstoffe, Fette – oder andere Inhaltsstoffe – in das(...)
  • Brennnessel
    Es gibt verschiedene Sorten von Brennnesseln beziehungsweise verschiedene Pflanzenarten, die der Familie der Brennnesselgewächse angehören. Wenn(...)
  • Brennwert
    Jedes Lebewesen benötigt Energie, damit diverse Körperfunktionen wie Atmung, Kreislauf, Nahrungsaufnahme oder auch die Aufrechterhaltung der(...)
  • Brokkoli
    Brokkoli (oder Broccoli) ist ein Gemüse, das eng mit dem Blumenkohl verwandt ist und viele Vitamine (vor allem Vitamin A und Vitamin C) und(...)
  • Bruchreis
    Bei Bruchreis handelt es sich um die Reiskörner, die bei der Verarbeitung des Reises beschädigt werden. Alle Qualitätsstufen des Reises weisen(...)
  • Brunnenkresse
    Brunnenkresse ist als Heilpflanze bekannt und findet beispielsweise in Suppen oder Salaten Verwendung. Ihr Geschmack ist leicht scharf und sie(...)
  • Buchweizen
    Obwohl das Wort „Weizen“ in dem Namen der Pflanze vorkommt, handelt es sich beim Buchweizen nicht um eine Getreideart. Stattdessen gehört(...)
  • c

  • Calcium / Kalzium
    Calcium (oder Kalzium) ist ein Mineralstoff, der insbesondere für den Aufbau und die Stabilität des Skeletts wichtig ist. Darüber hinaus steuert(...)
  • Calcium-Phosphor-Verhältnis
    Das Calcium-Phosphor-Verhältnis ist deshalb so wichtig, weil eine Über- beziehungsweise Unterversorgung mit einem der beiden Mineralstoffe zu(...)
  • Calciumcarbonat / Kalziumkarbonat (E 170)
    Calciumcarbonat (auch Kalziumkarbonat oder kohlensaurer Kalk) kommt in der Natur als Kreide oder Kalk vor. Es ist der Hauptbestandteil von(...)
  • Calciumjodat / Kalziumjodat
    Bei Calciumjodat handelt es sich um eine Verbindung von Jod und Calcium, das als Antiseptikum beispielsweise in der Medizin verwendet wird.In(...)
  • Calciumlactat / Kalziumlaktat (E 327)
    Calciumlactat oder Kalziumlaktat ist ein in der EU unter der Nummer E 327 zugelassener Lebensmittelzusatzstoff. Häufig wird Calciumlactat als(...)
  • Calciumphosphate / Kalziumphosphat (E 341)
    Calciumphosphate werden synthetisch aus Phosphorsäure (E 338) hergestellt. Sie sind als Emulgatoren unter der Nummer E 341 als(...)
  • Calciumpropionat / Kalziumpropionat (E 282)
    Bei Calciumpropionat handelt es sich um ein Salz, das synthetisch aus der Propionsäure (E 280) gewonnen wird. Calciumpropionat ist unter der(...)
  • Calciumsorbat / Kalziumsorbat (E 203)
    In natürlicher Form kommt Calciumsorbat – das Calciumsalz der Sorbinsäure – in Vogelbeeren vor. Künstlich wird das unter der Nummer E 203 als(...)
  • Calendula officinalis
    Calendula officinalis ist der lateinische Name der Ringelblume, die seit vielen Jahrhunderten als Heilpflanze geschätzt und genutzt wird. Die(...)
  • Carob
    Als Carob bezeichnet man das Fleisch der Hülsenfrüchte des Johannisbrotbaums. Das Fruchtfleisch kann zu Carobpulver vermahlen werden, das(...)
  • Carotin (E 160)
    Carotin (bzw. Beta-Carotin) ist das bekannteste von circa 600 gelisteten Carotinen, die zu den Carotinoiden(Naturfarbstoffen) gehören und(...)
  • Carrageen (E 407)
    Unter der Sammelbezeichnung Carrageen versteht man eine Gruppe langkettiger Kohlenhydrate (Polysaccharide), die aus Rotalgen gewonnen werden. Es(...)
  • Cassia-Gum (E 427/ E 499)
    Cassia-Gum (oder Cassia-Gummi) ist ein Mehl, das aus den Samen der Cassia tora und der Cassia obtusifolia Pflanzen gewonnen und als Gelier- oder(...)
  • Cellulose (E 460)
    Als Cellulose (auch Zellulose) bezeichnet mal Polysaccharide (Vielfachzucker), die ein Bestandteil pflanzlicher Zellwände sind und die sich zu(...)
  • Cerealien / Zerealien
    Wenn man von Cerealien spricht, denken viele Menschen sofort an Müsli oder Cornflakes beziehungsweise eben an die Frühstücksflocken/-Körner(...)
  • Chelate
    Als Chelate bezeichnet man chemische Verbindungen, die andere Moleküle - beispielsweise Metallionen – an sich binden können. In der Natur kommen(...)
  • Chlorid
    Chloride sind negativ geladene Teilchen, die sich mit positiven geladenen Stoffen verbinden können. So handelt es sich bei Chloriden um(...)
  • Chlorophyll
    Chlorophyll ist ein natürlicher Farbstoff, der vor allem für die grüne Pigmentierung von Pflanzen verantwortlich und der überdies unabdingbar(...)
  • Cholecalciferol
    Cholecalciferol ist besser bekannt unter dem Namen „Vitamin D3“. Zusammen mit dem Ergocalciferol (Vitamin D2) fördert es die Calcium- und(...)
  • Cholin / Cholinchlorid
    Bei Cholin handelt es sich um eine vitaminähnliche Substanz, die vom Körper selbst synthetisiert werden kann. Ähnlich wie die Aminosäure(...)
  • Chrom
    Chrom ist ein Mineralstoff beziehungsweise Spurenelement, das über die Nahrung aufgenommen werden muss, da der Körper es nicht selbst herstellen(...)
  • Cobalamine
    Cobalamine sind verschiedene chemische Verbindungen, die auch unter dem Begriff Vitamin B12 zusammengefasst werden. Vitamin B12 ist unter(...)
  • Cranberries
    Die Kranbeere oder Großfrüchtige Moosbeere ist meist nur unter dem englischen Namen „Cranberry“ bekannt. Es handelt sich um eine Pflanze aus der(...)
  • Cystein (L-Cystein) (E 920)
    Cystein ist eine Aminosäure, die vom Körper aus Methionin (eine andere schwefelhaltige Aminosäure) gebildet werden kann. Cystein gilt somit als(...)
  • Cystin (L-Cystin)
    Cystin ist eine nicht essentielle Aminosäure, die durch Oxidation aus L-Cystein entsteht. Ebenso wie L-Cystein ist L-Cystin schwefelhaltig und(...)
  • d

  • Dörrfleisch
    Als Kausnacks für Hunde bieten viele Hersteller Dörr- bzw. Trockenfleisch an. Hierbei handelt es sich um Fleischstücke, denen Wasser entzogen(...)
  • Dampfgaren
    Beim Kochen und Erhitzen werden den Lebensmitteln viele Vitamine und Mineralstoffe entzogen. Dampfgaren gilt hingegen als schonender, da viele(...)
  • Dehydrierung
    Dehydrierung beschreibt grundsätzlich das Abspalten von Wasserstoff – also den Entzug von Wasser. Mit dem Begriff verbinden wir auch den(...)
  • Dextrose
    Dextrose ist eine ältere Bezeichnung für Glucose/Glukose bzw. Traubenzucker. Bei Traubenzucker handelt es sich um ein Monosaccharid, also einen(...)
  • DHA
    Bei der Docosahexaensäure (Abk. DHA) handelt es sich um eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, die zu der Gruppe der Omega-3-Fettsäuren gehört(...)
  • Dicalciumphosphat (E 341)
    Calciumphosphate werden synthetisch aus Phosphorsäure (E 338) hergestellt. Unter der Nummer E 341 sind Monocalciumphosphat, Dicalciumphosphat(...)
  • Dinkel
    Dinkel gehört zur Familie der Süßgräser – ist also eine Getreideart – und somit mit dem Weizen verwandt. Dinkel ist nicht glutenfrei, aber ihm(...)
  • Disaccharide
    Disaccharide sind Zweifachzucker wie beispielsweise Laktose (Milchzucker), Saccharose (Rohr- bzw. Rübenzucker) oder Maltose (Malzzucker). Sie(...)
  • Distel-Öl
    Distel-Öl wird aus der Färberdiestel und in der Regel mittels Kaltpressung (ohne Erwärmung) gewonnen. Es handelt sich um ein pflanzliches Öl,(...)
  • DL-Methionin
    Methionin ist in seiner natürlichen Form (L-Methionin) eine essentielle, schwefelhaltige Aminosäure, wie Cystein. Sie muss also mit der Nahrung(...)
  • Dorade
    Die Dorade oder Goldbrasse ist ein Speisefisch, der im Mittelmeerraum zu den am häufigsten verzehrten oder servierten Fischen gehört. Das(...)
  • e

  • E-Nummern
    Lebensmittelzusatzstoffe – also solche, die dem Futter oder Essen hinzugegeben werden um sie bspw. länger haltbar zu machen(...)
  • EG-Zusatzstoffe
    Wenn die E-Nummern nicht einzeln aufgelistet sind, steht manches Mal auf dem Tierfuttermittel „mit Konservierungsstoffen“ oder noch allgemeiner(...)
  • Eibisch
    Echter Eibisch oder Eibischwurzel, auch Althea officinalis oder Klettenwurzel (Arctium lappa) genannt, gehört zu den Malvengewächsen und wird(...)
  • Eier
    Eier haben einen hohen Nährwert, insbesondere aufgrund der hochwertigen Proteine. So enthält ein Hühnerei elf Aminosäuren – unter anderem auch(...)
  • Eierschalenpulver
    Die Eierschale stellt bei der Barf-Ernährung einen guten Calcium-Lieferanten dar. Sie ist auch in fertiger Pulverform – als Eierschalenpulver –(...)
  • Eierzeugnisse
    Auf manchen Futtermittel- und Lebensmitteletiketten finden sich Deklarationen wie „Eier und Eierzeugnisse“. Vollei bedeutet bspw., dass das(...)
  • Eisen
    Eisen ist eines der wichtigsten Mineralstoffe (Spurenelemente) für Menschen und Tiere. Auch in pflanzlichen Organismen spielt es eine wichtige(...)
  • Eisenchelat
    Als Chelate bezeichnet man chemische Verbindungen, die andere Moleküle - beispielsweise Metallionen – an sich binden können. In der Natur kommen(...)
  • Eisenprotein / Eisen Proteinat
    Eisenprotein / Eisen ProteinatAls Proteinate bezeichnet man Proteine, die andere Moleküle - beispielsweise Metallionen – an sich binden(...)
  • Eiweiße
    Eiweiße, oder auch Proteine, sind essentiell für Lebewesen. Es handelt sich dabei um Makromoleküle, die sich aus verschiedenen Aminosäuren(...)
  • Emulgatoren
    Emulgatoren sind Stoffe, die dafür sorgen, dass sich eigentlich nicht mischbare Substanzen zu einem stabilen Gemisch (Emulsion) vereinen. So(...)
  • Energie
    Jedes Lebewesen benötigt Energie, damit diverse Körperfunktionen wie Atmung, Kreislauf, Nahrungsaufnahme oder auch die Aufrechterhaltung der(...)
  • Entenfleisch
    Entenfleisch enthält mit 28,4g pro 100 Gramm deutlich mehr Fett, als andere Geflügelsorten, dafür liefert es aber auch viele wichtige(...)
  • Entenfleischmehl
    Fleischmehl wird hergestellt, indem tierisches Fleisch getrocknet und vermahlen wird. Dies sollte nicht mit dem Begriff „Tiermehl“ verwechselt(...)
  • Entenleber
    Entenleber erhält viel Vitamin A und B3. So stecken in 100g frischer Entenleber rund 12mg Vitamin A (Retinol) und 10mg Vitamin B3. Leber ist(...)
  • Enzyme
    Unter Enzyme versteht man Stoffe, die die Reaktionen in lebenden Organismen beschleunigen und bspw. Stoffe aufspalten. Sie sind also unabdingbar(...)
  • EPA
    Neben der alpha-Linolensäure und der Docosahexaensäure (DHA) gehört die Eicosapentaensäure (EPA) zu den wichtigsten mehrfach ungesättigten(...)
  • Erbsen
    Die Erbse gehört zu der Familie der Hülsenfrüchtler und gilt bei Mensch und Tier als gesunder Lieferant pflanzlicher Proteine. Neben vielen(...)
  • Erbsenfuttermehl
    Die Erbse gehört zu der Familie der Hülsenfrüchtler und gilt bei Mensch und Tier als gesunder Lieferant pflanzlicher Proteine. Neben vielen(...)
  • Erbsenkleie
    Die Erbse gehört zu der Familie der Hülsenfrüchtler und gilt bei Mensch und Tier als gesunder Lieferant pflanzlicher Proteine. Neben vielen(...)
  • Ergänzungsfuttermittel
    In der Verordnung (EG) Nr. 767/2009 (Artikel 3; Abs. 2; Buchstabe j) wird Ergänzungsfutter folgendermaßen beschrieben: „Mischfuttermittel, das(...)
  • Erhaltungsbedarf
    Als Erhaltungsbedarf bezeichnet man die benötigte Menge an Energie bzw. Nährstoffen bei Tieren, die keine besondere Leistung erbringen müssen.(...)
  • Ethoxyquin (E 324)
    Ethoxyquin ist ein künstlich hergestelltes Antioxidans, das nicht in Lebensmitteln, aber in Futtermitteln unter der Nummer E 324 zugelassen(...)
  • Extrakt / Extraktion
    Extraktion beschreibt ein Verfahren, bei dem mithilfe eines Extraktionsmittels ein Teil aus einem Stoff herausgezogen bzw. von diesem getrennt(...)
  • Extrudiert / Extrusion
    Bei der Extrusion handelt es sich um ein Verfahren, bei dem eine Masse mittels Druck durch ein Fördergerät (Extruder) und anschließend durch(...)
  • f

  • Füllstoffe
    Füllstoffe werden Lebens- oder Futtermitteln beigefügt um deren Volumen zu erhöhen ohne dabei wirklich die Eigenschaften/den Nährwert zu(...)
  • Farb-, Lock- und Geschmacksstoffe
    Bei Farbstoffen und Geschmacksverstärkern handelt es sich um Lebensmittelzusatzstoffe. Diese werden von manchen Herstellern der Human- oder(...)
  • Farbstoff Amaranth (E 123)
    Der Farbstoff Amaranth (nicht zu verwechseln mit Amarant) ist ein roter Azofarbstoff. Als synthetisch (künstlich) hergestellter(...)
  • Farbstoff Gelborange S (E 110)
    Der künstliche Farbstoff Gelborange S, auch Sunset yellow FCF genannt, gehört zur Gruppe der Azofarbstoffe. Unter der Nummer E 110 ist er als(...)
  • Farbstoffe
    Farbstoffe werden als Lebensmittelzusatzstoffe eingesetzt, um Lebens- oder Futtermittel optisch attraktiver zu machen. Man unterscheidet(...)
  • Feigen
    Feigen gehören zur Gattung der Maulbeergewächse und werden hauptsächlich im Mittelmeerraum angebaut. Feigen sind relativ fettarm, enthalten aber(...)
  • Fenchel
    Fenchel (Foeniculum vulgare) ist eine seit langem bekannte Gewürz- und Heilpflanze, die auch 2009 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt wurde.(...)
  • Fette und Öle
    Fette sind chemische Verbindungen, die aus verschieden langen Fettsäuren bestehen, die gesättigt, einfach ungesättigt oder mehrfach ungesättigt(...)
  • Fettgehalt
    Der Fettgehalt gibt an, wie viele Fette in einem Futter enthalten sind. So wird bei Futtermitteln das Rohfett in Prozenten angegeben. Hierzu(...)
  • Fettsäuren
    Fette sind chemische Verbindungen, die aus verschieden langen Fettsäuren bestehen, die gesättigt, einfach ungesättigt oder mehrfach ungesättigt(...)
  • Feuchte
    Die Feuchte bzw. Feuchtigkeit steht bei einem Futtermittel für den Wasseranteil. Dieser muss angegeben werden, sofern er über 14% liegt. Um den(...)
  • Feuchtigkeit
    Die Feuchtigkeit steht bei einem Futtermittel für den Wasseranteil. Dieser muss angegeben werden, sofern er über 14% liegt. Um den(...)
  • Fisch
    Unter der Lebensmittelkategorie „Speisefisch“ werden alle Fischarten zusammengefasst, die für den Verzehr geeignet sind. Fische sind gute(...)
  • Fischöl
    Fischöle – beispielsweise Lachsöl oder kaltgepresstes Öl von Hochseefischen wie Hering und Makrele – enthalten viele Omega-3-Fettsäuren. Wie(...)
  • Fischbrühe
    Beim Kochen von Gemüse, Knochen, Fleisch oder Fisch gehen zum Teil die Aromen, Mineralstoffe, Fette – oder andere Inhaltsstoffe – in das(...)
  • Fischextrakt
    Extraktion beschreibt ein Verfahren, bei dem mithilfe eines Extraktionsmittels ein Teil aus einem Stoff herausgezogen bzw. von diesem getrennt(...)
  • Fischfleischmehl
    Fischfleischmehl wird aus dem getrockneten und gemahlenen Fleisch von Fischen gewonnen. Die Angabe „Fleischmehl“ darf nur gemacht werden, wenn(...)
  • Fischmehl
    Fischmehl wird aus getrockneten und gemahlenen Fischen sowie teils aus Fischereiabfällen gewonnen. Allerdings darf auch hierfür nur(...)
  • Fischnebenerzeugnisse
    Laut der Futtermittelverordnung versteht man unter dem Begriff ‚Fisch und Fischnebenerzeugnisse‘: „Fische oder Fischteile, frisch oder durch ein(...)
  • Flachs
    Flachs ist ein anderer Name für die Pflanze „Gemeiner Lein“. Da die Leinsamen einen hohen Ölgehalt haben (30 bis 45 Prozent), wird aus ihnen vor(...)
  • Flavonoide
    Flavonoide gehören zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe. Es handelt sich also um Stoffe, die nur in speziellen Zellen der Pflanzen(...)
  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse
    Unter ‚Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse‘ versteht man gemäß der Futtermittelverordnung Anlage 2b (zu § 13 Absatz 3 Satz 1) „Alle(...)
  • Fleischanteil / Fleischgehalt
    Viele Hersteller von Hundefutter werben mittlerweile mit einem hohen Fleischanteil, da dieser für die Hundeernährung besonders wichtig ist. Denn(...)
  • Fleischbrühe
    Beim Kochen von Gemüse, Knochen, Fleisch oder Fisch gehen zum Teil die Aromen, Mineralstoffe, Fette – oder andere Inhaltsstoffe – in das(...)
  • Fleischgrieben / Fettgrieben
    Als Grieben bzw. Fett- oder Fleischgrieben bezeichnet man die fetthaltigen (teils knusprigen) Gewebeteile, die bei der Schmalz- bzw.(...)
  • Fleischhydrolysat
    Unter Fleischhydrolysat versteht man Fleisch oder entsprechend als Heimtierfutter verwertbare Schlachtabfälle, die mittels der Hydrolyse(...)
  • Fleischmehl
    Fleischmehl wird aus getrocknetem Fleisch und entsprechend in Futtermitteln verwertbaren getrockneten Schlachtabfällen hergestellt. Es ist(...)
  • Flohsamen / Flohsamenschalen
    Die heutzutage vorwiegend genutzten indischen Flohsamenschalen werden aus den Samen der Plantago ovata Pflanze gewonnen, die zu den Wegerichen(...)
  • Fluor
    Das Spurenelement Fluor ist in geringen Mengen für Knochen und Zähne wichtig und kann in der Humanernährung Karies vorbeugen. Allerdings ist es(...)
  • Foeniculum vulgare
    Fenchel (Foeniculum vulgare) ist eine seit langem bekannte Gewürz- und Heilpflanze, die auch 2009 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt wurde.(...)
  • Folsäure
    Folsäure gehört zum Vitamin-B-Komplex und ist auch unter den Namen Vitamin B9 oder Vitamin B11 bekannt.Das wasserlösliche Vitamin ist an(...)
  • Formfleisch
    Einige Futtermittelhersteller weisen darauf hin, dass ihre Produkte ohne Formfleisch hergestellt werden. Doch was ist das eigentlich?Etwas,(...)
  • FOS
    Bei Fructo-Oligosacchariden (FOS) – teils auch als Oligofructose deklariert - handelt es sich um Mehrfachzucker, die sich aus mehreren(...)
  • Früchte
    Der Begriff „Frucht“ steht eigentlich für die Blüte einer Pflanze, die einen Samen umschließt. Umgangssprachlich setzt man es jedoch meistens(...)
  • Frischer Meeresfisch
    Ist als Zutat „Frischer Meeresfisch“ auf einem Hunde- oder Katzenfutter aufgeführt, können verschiedene Fischarten wie bspw. Lachs, Thunfisch,(...)
  • Frischfleisch
    Ist „Frischfleisch“ als Zutat aufgelistet, handelt es sich (gemäß Lebensmittelrecht) normalerweise um unbehandelte (also nicht getrocknete oder(...)
  • Fructo-Oligosaccharide
    Bei Fructo-Oligosacchariden (FOS) – teils auch als Oligofructose deklariert - handelt es sich um Mehrfachzucker, die sich aus mehreren(...)
  • Fructose
    Fructose (manchmal auch Fruktose) ist ein Einfachzucker (Monosaccharid) und besser unter dem Namen „Fruchtzucker“ bekannt. Wie der Name schon(...)
  • Futterkalk
    Futterkalk besteht aus Calciumcarbonat, wobei zum Teil noch weitere Spurenelemente und Mineralstoffe (je nach Hersteller) beigefügt(...)
  • g

  • GAG
    Glykosaminoglykane (Abkürzung GAG) sind Mehrfachzucker (Polysaccharide) und bilden die Grundsubstanz für das Bindegewebe (Sehnen, Gelenkknorpel(...)
  • Galaktose
    Galaktose (auch Galactose geschrieben) ist ein Einfachzucker (Monosaccharid), der laut Helmut Meyer und Jürgen Zentek „für einige Organe,(...)
  • Geflügel / Geflügelfleisch
    Unter dem Begriff „Geflügel“ fasst man die Vogelarten zusammen, die als Nutz- oder Haustiere gehalten werden. Teils werden aber auch Wildvögel(...)
  • Geflügelfett
    Unter dem Begriff „Geflügel“ fasst man die Vogelarten zusammen, die als Nutz- oder Haustiere gehalten werden. Teils werden aber auch Wildvögel(...)
  • Geflügelfleischmehl
    Bei Geflügelfleischmehl handelt es sich um getrocknetes und zu Mehl verarbeitetes Geflügelfleisch. Handelt es sich nur um „Geflügelmehl“ können(...)
  • Geflügelinnereien (Geflügelherzen, -Leber, -Mägen)
    Das Wort „Geflügelinnereien“ fasst alle inneren Organe von verschiedenen Sorten Geflügel zusammen, die entsprechend zum Verzehr (für das Tier)(...)
  • Gelatine
    Gelatine ist eine größtenteils geschmacklose und farblose Substanz, die aus tierischem Eiweiß hergestellt wird. Hierzu wird vor allem das(...)
  • Gelbwurz
    Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, ist eine in Indien seit langem bekannte Heilpflanze, die unter anderem bei Verdauungsproblemen verwendet(...)
  • Geliermittel
    Geliermittel sind Lebens- bzw. Futtermittelzusatzstoffe, die die Konsistenz eines Futters/Lebensmittels beeinflussen, indem sie eine gelartige(...)
  • Gemüse
    Gemüse ist gesund. So zumindest die allgemein verbreitete Meinung in der Humanernährung. Tatsächlich liefern die verschiedenen Gemüsesorten (ob(...)
  • Gentechnikfrei
    Die gentechnische Veränderung des Erbguts von Obst und Gemüse ist schon länger ein Thema in der Lebensmittelbranche. Doch auch in der(...)
  • Gerste
    Gerste gehört zur Familie der Süßgräser - es handelt sich also um eine Getreideart, die zu einem Großteil aus Kohlenhydraten (circa 63g/100g)(...)
  • Geschmacksverstärker
    Geschmacksverstärker erhöhen/verstärken (wie der Name vermuten lässt) den Geschmack von Lebensmitteln. Darüber hinaus können sie, wie in Studien(...)
  • Getreide
    Immer öfter setzen Hundehalter und Futtermittelhersteller auf getreidefreies Futter – schließlich ist der Vierbeiner ein Fleischfresser und(...)
  • Ginkgo / Ginko
    Der Ginkgo oder Ginko (Ginkgo biloba) ist ein seit über 250 Millionen Jahren existierender Baum, der über 1000 Jahre alt werden kann, besonders(...)
  • Ginseng
    Der Ginseng ist eine der bekanntesten Heilpflanzen, die aus dem asiatischen Raum stammen. So wird er bereits seit Jahrhunderten in der(...)
  • Glucosamin / Glucosaminsulfat
    Glucosamin ist ein Derivat der Glucose (Traubenzucker) und ein Monosaccharid (Einfachzucker) bzw. genauer ein Aminozucker (weil die chemische(...)
  • Glucose
    Bei Glucose (bzw. Glukose, Dextrose oder Traubenzucker) handelt es sich um ein Monosaccharid, also einen Einfachzucker, welches zu den(...)
  • Glutamin / Glutaminsäure
    Glutamin bzw. Glutaminsäure ist eine Aminosäure, die vom Körper selbst (vor allem in Leber, Gehirn und Niere) gebildet werden kann. Sie ist also(...)
  • Gluten
    Der Begriff „Gluten“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Leim“. Teilweise ist Gluten auch als Kleber oder Klebereiweiß bekannt(...)
  • Glutenfrei
    Aufgrund der sich häufenden Glutenunverträglichkeiten, gibt es immer mehr Hersteller, die mit einem „glutenfreien“ Produkt (Futter- oder(...)
  • Glycerin (E 422)
    Glycerin gehört chemisch zur Gruppe der Alkohole und ist der Grundbaustein aller natürlich Fetten und Öle (Triglyceride).Aufgrund des süßen(...)
  • Glycin (E 640)
    Glycin ist die kleinste und einfachste der Aminosäuren. Sie ist nicht essentiell, d.h. sie muss nicht mit der Nahrung aufgenommen werden,(...)
  • Glykosaminoglykane
    Glykosaminoglykane (Abkürzung GAG) sind Mehrfachzucker (Polysaccharide) und bilden die Grundsubstanz für das Bindegewebe (Sehnen, Gelenkknorpel(...)
  • Grünschalmuschel / Grünlipp-Muschel
    Die Grünschalmuschel (auch Grünlipp-Muschel genannt ist eine in Neuseeland wachsende natürliche Quelle für Glykosaminoglykane. Da sie als(...)
  • Granatapfel
    Um den Granatapfel, dessen Heimat in Asien liegt und der heute vor allem im Mittelmeerraum angebaut wird, ranken sich viele(...)
  • Grieben / Griebenmehl
    Als Grieben bzw. Fett- oder Fleischgrieben bezeichnet man die fetthaltigen (teils knusprigen) Gewebeteile, die bei der Schmalz- bzw.(...)
  • Guarkernmehl / Guar (E 412)
    Guarkernmehl wird aus den Samen der Guarbohne gewonnen und besteht zu einem großen Teil aus Polysacchariden (mehrfach Zuckern). Aufgrund der(...)
  • Gurgel
    Die Gurgel ist grundsätzlich ein Synonym für die Kehle oder den Rachen. Im Hundefutter wird teils Rindergurgel oder allgemein Gurgelfleisch(...)
  • h

  • Hühnerhydrolysat
    Unter Hühnerhydrolysat versteht man Hühnerfleisch oder entsprechend als Heimtierfutter verwertbare Schlachtabfälle vom Huhn, die mittels der(...)
  • Hafer
    Hafer (bzw. Saat-Hafer oder Echter Hafer) gehört zur Familie der Süßgräser – es handelt sich also um eine Getreideart.Auch wenn Hafer – wie(...)
  • Haferflocken
    Haferflocken werden aus dem Saat-Hafer hergestellt, der zur Familie der Süßgräser zählt und somit zu den Getreidearten gehört.Zwar weisen(...)
  • Hanföl
    Hanföl wird aus den Samen des Hanfes gewonnen und gilt als eines der besten pflanzlichen Öle, da es nicht nur Carotinoide und Vitamine, sondern(...)
  • Hefe / Hefen
    Als Hefen bezeichnet man verschiedene einzellige Pilze, die sich durch Sprossung oder Teilung vermehren. Sie gehören zu den wichtigsten(...)
  • Hefeextrakt
    Hefeextrakt wird gewonnen, indem die Hefezellen aufgespalten werden und der Zellsaft austritt. Dabei lösen die in den Hefen enthaltenen Enzyme(...)
  • Hydrolysat
    Unter einem Hydrolysat (bspw. Fleischhydrolysat) versteht man die Aufspaltung von Enzymen durch eine Reaktion mit Wasser. Die Hydrolyse soll(...)
  • i

  • IE
    Die Abkürzung IE bzw. I.E. steht für Internationale Einheit (international unit = IU). Dies ist eine Maßeinheit, die gemäß internationaler(...)
  • Innereien
    Das Wort „Innereien“ fasst alle inneren Organe von verschiedenen Tierarten zusammen, die entsprechend zum Verzehr geeignet sind. Hierunter(...)
  • j

  • Johannisbrotkernmehl (E 410)
    Der Johannisbrotbaum, aus dem das Johannisbrotkernmehl gewonnen wird, gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler. Aus seinem Fruchtfleisch (Carob)(...)
  • k

  • Kalzium / Calcium
    Kalzium (oder Calcium) ist ein Mineralstoff, der insbesondere für den Aufbau und die Stabilität des Skeletts wichtig ist. Darüber hinaus steuert(...)
  • Kalzium-Phosphor-Verhältnis
    Das Kalzium-Phosphor-Verhältnis ist deshalb so wichtig, weil eine Über- beziehungsweise Unterversorgung mit einem der beiden Mineralstoffe zu(...)
  • Kalziumjodat / Calciumjodat
    Bei Calciumjodat (teils Kalziumjodat geschrieben) handelt es sich um eine Verbindung von Jod und Calcium, das als Antiseptikum beispielsweise in(...)
  • Kalziumkarbonat / Calciumcarbonat (E 170)
    Calciumcarbonat (auch Kalziumkarbonat oder kohlensaurer Kalk) kommt in der Natur als Kreide oder Kalk vor. Es ist der Hauptbestandteil von(...)
  • Kalziumlaktat / Calciumlactat (E 327)
    Calciumlactat oder Kalziumlaktat ist ein in der EU unter der Nummer E 327 zugelassener Lebensmittelzusatzstoff. Häufig wird Calciumlactat als(...)
  • Kalziumphosphat / Calciumphosphat (E 341)
    Kalziumphosphat (auch Calciumphosphat genannt) wird synthetisch aus Phosphorsäure (E 338) hergestellt. Calciumphosphate sind als Emulgatoren(...)
  • Kalziumpropionat / Calciumpropionat (E 282)
    Bei Kalziumpropionat bzw. Calciumpropionat handelt es sich um ein Salz, dass synthetisch aus der Propionsäure (E 280) gewonnen wird.(...)
  • Kategorie 3 / K3-Material
    Unter K3-Material (bzw. unter den tierischen Nebenprodukten, die der Kategorie 3 zugeteilt sind) versteht man diejenigen Schlachterzeugnisse,(...)
  • Klettenwurzel
    Echter Eibisch oder Eibischwurzel, auch Althea officinalis oder Klettenwurzel (Arctium lappa) genannt, gehört zu den Malvengewächsen und wird(...)
  • Kohlenhydrate
    Neben Fetten und Proteinen bilden die Kohlenhydrate die Hauptenergielieferanten in der Nahrung. Sie bestehen aus verschiedenen Zuckermolekülen,(...)
  • Kurkuma
    Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, ist eine in Indien seit langem bekannte Heilpflanze, die unter anderem bei Verdauungsproblemen verwendet wird.(...)
  • l

  • Leinöl
    Leinöl wird aus den Samen der Pflanze „Gemeiner Lein“ hergestellt, die zu 30 bis 45 Prozent aus Fetten bestehen. Das Leinöl ist reich an(...)
  • Leinsamen
    Die Samen des „Gemeinen Leins“ (die Leinsamen) haben einen hohen Ölgehalt (30 bis 45 Prozent), weshalb aus ihnen vor allem Leinöl hergestellt(...)
  • Lipide
    Unter dem Begriff Lipide werden alle Fette und fettähnliche Substanzen zusammengefasst, die teils oder vollständig wasserunlöslich sind. Zur(...)
  • m

  • Methionin (L-Methionin)
    Methionin ist in seiner natürlichen Form (L-Methionin) eine essentielle, schwefelhaltige Aminosäure, wie Cystein. Sie muss also mit der Nahrung(...)
  • Mineralien
    Mineralstoffe, die häufig auch nur als Mineralien bezeichnet werden, sind anorganische Nährstoffe, die lebensnotwendig und an vielen Prozessen(...)
  • Mineralstoffe
    Mineralstoffe, die häufig auch nur als Mineralien bezeichnet werden, sind anorganische Nährstoffe, die lebensnotwendig und an vielen Prozessen(...)
  • Monosaccharide
    Monosaccharide (Einfachzucker) bilden die Bausteine für Kohlenhydrate, Disaccharide (Zweifachzucker) oder Polysaccharide(...)
  • n

  • Nährstoffbedarf
    Jedes Lebewesen benötigt Energie, damit diverse Körperfunktionen wie Atmung, Kreislauf, Nahrungsaufnahme oder auch die Aufrechterhaltung der(...)
  • Natrium
    Natrium gehört zu den Mineralstoffen – es handelt sich also um einen anorganischen Stoff, der lebensnotwendig und für verschiedene(...)
  • Natriumchlorid
    Natirum und Chlorid sind zwei lebensnotwendige Mineralstoffe, die hauptsächlich in Verbindung miteinander – als Natriumchlorid (Kochsalz) – mit(...)
  • Nebenerzeugnisse
    Als Nebenprodukte oder Nebenerzeugnisse gelten alle Erzeugnisse, die durch bzw. bei der Herstellung eines bestimmten Produkts nebenbei(...)
  • Nebenprodukte
    Als Nebenprodukte oder Nebenerzeugnisse gelten alle Erzeugnisse, die durch bzw. bei der Herstellung eines bestimmten Produkts nebenbei(...)
  • o

  • Oligofructose
    Bei Fructo-Oligosacchariden (FOS) – teils auch als Oligofructose deklariert - handelt es sich um Mehrfachzucker, die sich aus mehreren(...)
  • p

  • Polyphenole
    Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, denen eine antioxidative Wirkung (sie können freie Radikale im Körper binden) zugeschrieben wird.(...)
  • Polysaccharide
    Polysaccharide sind Mehrfachzucker (auch Vielfachzucker genannt). Das heißt, sie bestehen aus der Verbindung vieler Einfachzucker(...)
  • Proteine
    Eiweiße, oder auch Proteine, sind essentiell für Lebewesen. Es handelt sich dabei um Makromoleküle, die sich aus verschiedenen Aminosäuren(...)
  • q

  • Quinoa
    Quinoa zählt, ebenso wie Amarant oder Buchweizen, zu den glutenfreien Pseudogetreiden. So gehört Quinoa nicht zur Familie der Süßgräßer, sondern(...)
  • r

  • Ringelblume
    Die Ringelblume wird seit vielen Jahrhunderten als Heilpflanze geschätzt und genutzt wird. Ihr lateinischer Name lautet Calendula officinalis.(...)
  • Rohasche
    Die Rohasche (bzw. Asche) stellt den anorganischen Teil des Futters – also Mengen- und Spurenelemente – dar. Sie wird in der(...)
  • Rohwasser
    Die Feuchtigkeit bzw. das Rohwasser steht bei einem Futtermittel für den Wasseranteil. Dieser muss angegeben werden, sofern er über 14% liegt.(...)
  • s

  • Sardellen
    Ein anderer Begriff für die gesalzenen und zubereiteten Sardellen ist „Anchovis“. So werden die Fische zunächst bis zu zwei Jahre in Salz(...)
  • Seetang
    Algen, insbesondere der Seetang, gelten als sehr Mineralstoff- und Vitaminreich. Zudem enthalten sie Kohlenhydrate und Proteine und weisen nur(...)
  • t

  • Tierische Nebenerzeugnisse
    Unter ‚Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse‘ versteht man gemäß der Futtermittelverordnung Anlage 2b (zu § 13 Absatz 3 Satz 1) „Alle(...)
  • Trockenei
    Eier haben einen hohen Nährwert, insbesondere aufgrund der hochwertigen Proteine. So enthält ein Hühnerei elf Aminosäuren – unter anderem auch(...)
  • v

  • Vitamin B12
    Unter dem Begriff Vitamin B12 werden verschiedene chemische Verbindungen - die Cobalamine - zusammengefasst. Vitamin B12 ist unter anderem am(...)
  • Vitamin B7
    Vitamin B7 ist ein wasserlösliches (auch Biotin oder Vitamin H genannt) aus dem Vitamin B-Komplex. Es spielt eine wichtige Rolle im(...)
  • Vitamin B9
    Vitamin B9 gehört zum Vitamin-B-Komplex und ist auch unter den Namen Folsäure oder Vitamin B11 bekannt. Das wasserlösliche Vitamin ist an(...)
  • Vitamin C
    Unter der Bezeichnung Vitamin C werden Ascorbinsäure und alle Stoffe, die vom Körper zu