Neues Futter für Katzen mit Futtermittelallergie von Royal Canin

Die zweithäufigste Ursache für eine allergische Hauterkrankung bei Katzen ist nach Flohspeichel das Futter. Die Samtpfoten reagieren auf spezielle Inhaltsstoffe wie etwa bestimmte Eiweiße aus Rindfleisch oder Milch. Als Symptome können starker Juckreiz, Haut- und Fellprobleme auftreten. Der Futtermittelhersteller Royal Canin präsentiert nun sein neues Produkt “Anallergenic” , das speziell für erkrankte Tiere geeignet ist.

Häufig ist Geduld gefragt

Die neue Trockennahrung für Katzen ermöglicht die Diagnose einer Futtermittelallergie und ist für allergische Vierbeiner auch dauerhaft als Alleinnahrung geeignet. Leidet Eure Katze an Symptomen wie Juckreiz und Haut- beziehungsweise Fellproblemen, müsst Ihr unbedingt Euren Tierarzt aufsuchen.

Um herauszufinden, was eine allergische Hautreaktion bei einer Katze verursacht, ist allerdings häufig Geduld gefragt. Denn auch Unverträglichkeiten gegen beispielsweise Hausstaubmilben, Pollen oder Waschmittel sind möglich.

Diagnose durch Fütterungstest

Royal Canin Anallergenic Futter
©Royal-Canin

Besteht der Verdacht auf eine Futtermittelallergie, ist ein Fütterungstest in Form einer Eliminationsdiät von Vorteil. Heißt, man schaut, ob sich der Zustand der Katze verbessert, sobald man auf verschiedene Futtermittel verzichtet. Dazu kann der betroffenen Katze laut Royal Canin in Absprache mit dem Tierarzt jetzt die Spezialnahrung “Anallergenic” gefüttert werden. Denn bestimmte Eiweißbestandteile, die im Zusammenhang mit Allergien stehen, sind in Anallergenic so klein aufgespalten, dass sie vom Organismus nicht mehr als Allergene wahrgenommen werden.

Bestätigt sich der Verdacht einer Futtermittelallergie, eignet sich “Anallergenic” auch dauerhaft als Alleinnahrung. Es ist ab sofort in zwei Packungsgrößen in der Tierarztpraxis erhältlich.

Hanna | DeineTierwelt

Contentmanagement & PR

Redakteurin bei DeineTierwelt, Social Media Managerin und Hundemama.

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.